Ein paar Tipps rund um‘s lernen zu programmieren

Ein paar Tipps rund um‘s lernen zu programmierenProgrammieren will gelernt sein und wichtig sind die zu Anfang gesteckten Ziele. Wer den Anspruch verfolgt, innerhalb kürzester Zeit das Feld zu beherrschen, wird schnell eines Besseren belehrt werden. In so manchen Blogs und Foren möchten einige ganz schnell lernen, ein Betriebssystem zu entwickeln. Aber da gehen Wunsch und Wirklichkeit in vielen Fällen explizit weit auseinander. Nicht zuletzt sind ganze Studiengänge notwendig, um das Rüstzeug, also die Grundlagen zu erlernen. Danach kommen noch viele Jahre durch das Sammeln an Erfahrung hinzu.

Der erste und grundlegende Tipp ist, sich sicher zu sein, was man will. Nur mal so das Programmieren lernen, wird als Resultat auch nur Oberflächlichkeit beinhalten. Also ein klares Ziel, was für ein Ergebnis im ersten Schritt erreicht werden soll. Die Vielfalt ist sehr groß, so können Anwendungen für das Internet programmiert werden wollen, Scripterstellung durch Scriptsprachen, objektorientierte Programmierungen vorgenommen werden oder ganz allgemein die Programmiersprachen erlernt werden.

Natürlich spielen Datenbankanwendungen auch eine wesentliche Rolle und sollten auf der Liste nicht fehlen. Es gibt eine Vielzahl an guten Büchern zu diesem Thema und sinnvoll ist auch, sich ein solches Buch zu besorgen und zu lesen. Es verschafft so schnell einen breiten Überblick und hilft dabei, die Vorstellungen zu konkretisieren, um sich danach auch zu spezialisieren. Eine einfache und schnell erlernbare Programmiersprache ist C. Dabei bedarf es nicht außerordentlicher Intelligenz oder außergewöhnlicher Fähigkeiten. Durch logisches Vorstellungsvermögen und dem Ansatz, Problem lösen zu wollen und sich dafür Lösungen zu entwickeln, sind bereits vollkommen ausreichend. Mit C lässt sich sehr viel gestalten und einfache bis komplexe Lösungen programmieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.